Direkt zum Inhalt

Breadcrumb

Jahreshauptversammlung der RG Lahr

2017-JHV-Versammlung

Jahreshauptversammlung der RG Lahr

03
Apr
2017

Ferrit Kellouche, 1. Vorsitzender der Ringer begrüßte die Versammlung und berichtete rückblickend aus dem vergangenen Jahr. Ein großer Dank galt der gesamten Vereinsvorstandschaft, den Trainern sowie Dorothea Oldak für ihre regelmäßige Pressearbeit und für die sehr gelungene, neue Homepage, die sie gemeinsam mit dem jungen Unternehmen Creative Kitchen erstellt hat. Stolz, so Kellouche, ist der Verein auf seine drei Jugendmannschaften und eine Männermannschaft. Rechnerin Katharina Miller trug die Vereinszahlen vor und konnte berichten, dass der Verein mit einem Plus in Höhe von knapp 5.000 Euro das Jahr 2016 abschließen konnte. Schriftführerin Martina Gür trug die Gründe für die geplanten Beitragserhöhungen, die Satzungsänderung sowie die Einführung einer Finanzordnung vor. Die Versammlung stimmte nach einigen Diskussionen der Erhöhung bei passiven Mitgliedern um fünf, sowie bei der Damengymnastik um 20 Euro und allen Satzungsänderungen zu. Uli Trosowski hielt einen ausführlichen Vortrag über die Arbeit der Gewaltprävention. Mit dem Projekt „Elementarringen – faires Kräftemessen“ besucht er gemeinsam mit Mario Lauer Kindergärten und Schulen. Wichtig, so U. Trosowski ist nicht nur der Erfolg, sondern auch verstärkt der Breitensport, denn Kinder sollen auch ohne Erfolgsdruck mit Spaß trainieren können. Das Training ist das Herz eines Vereins, das von den Vorstandsmitgliedern mit viel Engagement am Leben erhalten wird. Andreas Steinbach berichtete über das vergangene Jahr der aktiven Ringer, über die Meisterschaften und Erfolge und gab einen Ausblick auf die neue Saison. Die RG Lahr hat inzwischen 100 Jugendliche und Kinder, von denen ca. 70 regelmäßig trainieren. Die erste Mannschaft konnte insbesondere in den oberen Gewichtsklassen verstärkt werden. Erasme Babayan (ASV Altenheim) und Sebastian Kaczmarzyk (ASV Vörstetten) werden in der neuen Runde für Lahr auf die Matte gehen. Toni Oldak berichtet über die jungen Ringer, die nach und nach in die Männermannschaft aufrücken. Besonders schwierig bei den jungen Sportlern seien insbesondere die Gewichtsklassen, da sich diese je nach Alter teilweise schnell verändern können. Brigitte Burkart berichtete über das vergangene Jahr der Damengymnastik. 34 Mitglieder hat die Truppe, von denen durchschnittlich 20 Damen regelmäßig Montags trainieren. Mit Wanderungen und tollen Ausflügen wie u.a. auf den Feldberg und nach Konstanz rundete  die Damengymnastik ihr Jahr ab. Den Bericht über die Cheerleader gab Andreas Steinbach in Vertretung für seine Tochter und Gruppenleiterin Vivien Vetter ab. Alle Anwesenden freuten sich sehr über die Information, dass die Cheerleader auch weiterhin regelmäßig von V. Vetter, die erst vor wenigen Monaten Mutter wurde, weiter trainiert wird. Norbert Bühler, Ortsvorsteher von Lahr-Kuhbach bedanke sich bei dem Verein, der eine hervorragende Jugendarbeit macht. Er wünscht vor allem der 1. Mannschaft, dass sie bald wieder aufsteigen wird. N. Bühler führte die Wahlen durch, die komplette Vorstandschaft wurde wiedergewählt, neu hinzu wurde Alexander Fening als Beisitzer gewählt. Die einstimmige Entlastung wurde vorgenommen. Dorothea und Toni Oldak sowie Will Fening wurden für 20 Jahre aktive Vereinsarbeit geehrt, Brigitte Burkart und Klaus Girstl für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft. Dorothea Oldak gratulierte der RG Lahr zum 20. Geburtstag und freut sich über die erfolgreiche Jugendarbeit Diese spiegelt sich auch bei der Teilnahme bei Deutschen Meisterschaften wieder. Am Freitag beginnt die DM der A-Jugendlichen gr-röm. In Nieder-Liebersbach. 21 Teilnehmer wurden vom Südbadischen Ringerverband nominiert, sechs Nominierte kommen aus Lahr.

46 kg Christian Hubert
50 kg Viktor Hubert
54 kg Mike Köln
63 kg Ilja Krivopljas
63 kg David Ovsjanikov
69 kg Marc Fischer