Direkt zum Inhalt

News

Breadcrumb

Erfolgreiches Wochenende für die RG Lahr

2020-BZM-Rimbach

Erfolgreiches Wochenende für die RG Lahr

13
Jan
2020

Das vergangene Wochenende war für die Lahrer Ringer gleich in mehrfacher Hinsicht erfolgreich. Mit Luis Fening, Calvin Keil und Eugen Schell wurden gleich drei Ringer vom Deutschen Ringerbund für das in Rimbach durchgeführte DRB Sichtungsturnier nominiert. Bei dem Turnier werden die besten Kadetten Deutschlands von den Bundestrainern beobachtet, um sie nach erfolgreichen Deutschen Meisterschaften auch international einzusetzen.

Luis Fening ging in der Gewichtsklasse bis 55kg im freien Stil mit 12 weiteren Ringern an den Start. Er lieferte sich zunächst mit Malte Guthmann aus Thüringen einen sehr starken Kampf und konnte sich am Ende beim Stand von 10:10 mit der letzten Wertung durchsetzen. Auch sein zweiter Kampf verlangte Fening alles ab, mit 2:1 unterlag er hauchdünn Leon Jeck aus Nordbaden. Im dritten Kampf zeigte L. Fening dann erneut eine bärenstarke Leistung und behielt gegen Kevin Siegert aus Brandenburg beim Stand von 6:6 dank der höheren Wertungen die Oberhand. Den vierten Kampf gewann er ebenfalls gegen Finn Köth aus Hessen mit 4:3 und zog somit verdient ins Finale ein. Dario Dittrich aus Südbaden musste sich Fening dann zwar geschlagen geben, doch der 2. Platz bei dem mit den besten Ringern Deutschlands besetzten Kaderturnier ist ein großer Erfolg und lässt auf weitere Nominierungen auch für internationale Einsätze durch den Freistil-Bundestrainer Marcel Ewald hoffen.

Eugen Schell startete bei den Grecos in der Gewichtsklasse bis 55kg und rauschte im wahrsten Sinne des Wortes durch das Turnier. Mit einem 9:0 gegen Kutgkan Öztük aus NRW, 8:0 gegen Johann Engelhard aus Bayern, Schultersieg gegen Fabian Wiesemann aus Mecklenburg-Vorpommern und als Aufgabesieger gegen Robin Wentsch aus Württemberg zog er souverän ins Finale ein und auch dort fegte er Felix Bohn aus Württemberg im wahrsten Sinne des Wortes mit 8:0 von der Matte. Bundestrainer Maik Bullmann war begeistert, gab Eugen Schell doch keine einzige Wertung ab.

Calvin Keil startete in der Gewichtsklasse bis 71kg im griechisch-römischen Stil. Im ersten Kampf setzte er sich deutlich gegen Louis End aus Nordbaden mit 3:7 durch. Gegen Dilhan Harmandali aus dem Saarland unterlag er knapp mit 0:4 bevor er eine erneute starke Leistung gegen Leo Winter aus Württemberg zeigte und deutlich mit 0:8 gewann und anschließend auch Jan Schwab aus Hessen mit 3:7 besiegte. Im kleinen Finale riskierte Keil alles, wollte sich unbedingt die Bronze-Medaille erkämpfen, doch einen Moment der Unachtsamkeit nutzte sein Gegner Adam Bachor aus NRW und C. Keil fand sich auf der Schulter wieder. Trotzdem auch ein sehr guter 4. Platz für ihn am Ende.

Mit diesen grandiosen Ergebnissen trugen die drei Lahrer Ringer zum starken 1. Platz für das Team aus Südbaden (186 Punkte) vor Bayern (104 Punkte) und NRW (97 Punkte) bei.

Ebenfalls am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften beim ASC Kappel statt. Am Samstag sowie auch am Sonntag konnte sich die RG Lahr jeweils in der Gesamtwertung den 1. Platz erkämpfen. Die Trainer Toni Oldak, Andreas Doll sowie Alexander und Willi Fening waren voll des Lobes für ihre Ringer und freuen sich bereits jetzt schon auf die kommenden Südbadischen und Deutschen Meisterschaften und so Toni Oldak: „Ich bin mir sicher, dass wir solche jungen großartigen und vor allem sehr trainingsfleißigen Ringer wie Eugen Schell, Luis Fening und auch Calvin Keil schon bald auch auf internationalen Matten ringen sehen und auch sonst begeistert unser Nachwuchs sehr und macht uns Trainer einfach stolz“.

C-Jugend Freistil

27kg: Platz 2: Simon Kopp
29kg: Platz 5: Elias Fettel
34kg: Platz 1: Jason Keil
34kg: Platz 3: Maxim Miller
46kg: Platz 1: Lukas Herbertshagen
46kg: Platz 2: Adilet Torekhanuly
50kg: Platz 1: Luis Justus

Männer Freistil

61kg: Platz 5: Felix Haag
70kg: Platz 2: Sanzhar Torekhanuly

B-Jugend Freistil

48kg: Platz 1: Roman Schell

E-Jugend Freistil

25kg: Platz 3: Jan Erfurt
27kg: Platz 2: Friedrich Dittus

D-Jugend Freistil

27kg: Platz 1: Damian Hepting
31kg: Platz 1: Alexander Fening
34kg: Platz 1: Lias Justus
38kg: Platz 2: Sascha Erfurt
38kg: Platz 7: Alexander Reiswich
38kg: Platz 8: Leon Kopp

Herzlichen Glückwunsch an unsere jungen Wilden und auch an unsere Trainer zu dieser bärenstarken Leistung