Direkt zum Inhalt

News

Breadcrumb

Saison 2018 endet mit einer Niederlage

2018-letzter Kampf

Saison 2018 endet mit einer Niederlage

23
Dec
2018

Die RG Lahr verabschiedet sich mit einem guten 6. Platz aus der Saison 2018. Die Niederlage gegen den SV Gresgen änderte nichts mehr am sicheren 6. Tabellenplatz. 23 zu 11 mussten sich unsere jungen Wilden am Ende geschlagen geben. In der Gewichtsklasse bis 57kg wurde Eugen Schell gekontert und fand sich auf den Schultern wieder. Edwin Romme (130kg) verlor ebenfalls auf Schulter. Die Niederlage von Felix Haag bei seiner Verbandsliga-Premiere gegen Emanuele Di Martino war eingeplant. Felix Ziel, nicht auf die Schulter zu gehen ist ihm gelungen und der Dank gilt an dieser Stelle insbesondere unseren jungen Ringern, die teilweise in diesem Jahr noch in der Jugendmannschaft auf der Matte standen und sich im Dienst für die 1. und 2. Mannschaft jederzeit zur Verfügung stellten. Constantin Demajew (86kg) musste ebenfalls eine Niederlage gegen Daniel Wimberger einstecken.

Octavian Nicoara (98kg) konnte sich mit einem 2:0 Punktesieg gegen Fabian Schmid aus der Saison 2018 verabschieden. Mike Köln (66kg) kämpfte verbissen gegen Tizian Gottstein und wollte auf keinen Fall technisch überhöht verlieren. Dies gelang ihm auch - nach einem starken Kampf stand es am Ende 14:4 für Gottstein. Patrick Allgeier (80kg) lag 8:4 hinten, bevor er seinen Gegner Jan Braun souverän schultern konnte. Sebastian Kaczmarzyk (71kg) schulterte Martin Fricker beim Stand von 5:1

Den spannendsten Kampf des Abends lieferten sich Viktor Hubert und Albert Meister in der Gewichtsklasse bis 75kg. In einem sehr ausgeglichenen Kampf hatte Viktor am Ende das Glück auf seiner Seite und beim Stand von 8:8 konnte er einen Zähler auf der Habenseite verbuchen. Nick Hoffmann konnte Denis Grether in der Gewichtsklasse bis 75kg nicht viel entgegensetzen und verlor technisch überhöht.

Trotz der Niederlage am letzten Kampftag sind die Trainer und die gesamte Vorstandschaft sehr stolz auf ihr junges Team, das in der Saison 2018 viele gute Kämpfe gezeigt und sich verdient den Erhalt in der Verbandsliga gesichert hat.