Direkt zum Inhalt

News

Breadcrumb

Trotz Niederlage starker erster Heimkampf

2020-erster Heimkampf

Trotz Niederlage starker erster Heimkampf

04
Oct
2020

Nach dem einige Vereine aus unterschiedlichen und verständlichen Gründen die Teilnahme an der diesjährigen Ringersaison in der Verbandsliga abgesagt hatten, wurde vom Südbadischen Ringerverband schweren Herzens offiziell die Verbandsrunde 2020 abgesagt. Die RG Lahr, der KSV Tennenbronn, der KSV Taisersdorf sowie der ASV Urloffen II haben daraufhin gemeinsam beschlossen, in Form von Freundschaftskämpfen in einer eigens dafür definierten Südbadenliga 2020 auf die Matte zu gehen. Am Samstag war nun im ersten Kampf dieser Liga der KSV Taisersdorf zu Gast in Lahr. Dorothea Oldak und Timo Haag begrüßten die anwesenden Gäste, u.a. Ortsvorsteher Klaus Girstl sowie Kay David Jordan aus München, der unseren Ringern durch seine tollen Videos von Deutschen Meisterschaften sehr gut bekannt ist.

Die Vereinsverantwortlichen um Ferrit Kellouche, Martina Gür und Willi Fening hatten sich im Vorfeld viele Gedanken bezüglich der richtigen Umsetzung eines entsprechenden Hygienekonzeptes gemacht und sie waren am Ende des Kampfes sehr froh, dass dies nicht nur von den Zuschauern, sondern auch von der Gästestaffel sehr viel Lob erhielt. Auch Kampfrichter Lars Wagner aus Rheinfelden, der eine sehr gute Leistung auf der Matte zeigte, war sehr zufrieden mit den perfekt umgesetzten Regeln.

Am Ende musste sich die RG Lahr zwar mit 15:18 knapp geschlagen geben und doch sah man viele zufriedene Gesichter, kam mit dem ersten Ringkampf 2020 doch endlich wieder ein ganz kleines bisschen Normalität zurück, wenngleich doch vieles anders war. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle unseren Ringermamas, die nach jedem Kampf die Matte desinfizierten.

Im ersten Kampf des Abends zeigte Luis Fening ((57kg) gegen Luan Schmid einen starken Kampf, den er technisch überhöht mit 16:0 für sich entscheiden konnte. Auch Richard Diegel (130kg) startete in seinem ersten Kampf für die RG Lahr mit einem deutlichen Sieg über Niko Manuel Schmid (14:1), Eugen Schell (61kg) legte mit einem 16:0 gegen Philipp Schneider nach, doch dann wendete sich das Blatt zu Gunsten der Taisersdorfer.

Octavian Nicoara fand gegen den starken Marco Martin in der Gewichtsklasse bis 98kg keine Einstellung und musste sich mit 2:17 Punkten deutlich geschlagen geben und Mike Köln (66kg) fand sich nach einer Unachtsamkeit gegen Dario Dittrich auf den Schultern wieder.

Einen Kampf auf Augenhöhe lieferten sich Calvin Keil und Uwe Weisshaar (86kg), den Weisshaar am Ende hauchdünn mit 5:6 Punkten für sich entscheiden konnte. Und auch im nächsten Jahr schenkten sich zwei bärenstarke, ebenbürtige Ringer nichts. Patrick Allgeier war zunächst der Aktivere, doch Tom Stoll kämpfe verbissen und konnte den Kampf mit 4:4 für sich entscheiden.

Lahrs Neuzugang Vano Raminashvili (80kg) hatte sich seinen ersten Kampf für die RG Lahr sicherlich anders vorgestellt. Er konnte sich gleich zweimal nicht Marcel Käppelers perfekt angesetzten Beinschrauben entziehen und verlor deutlich mit 3:18. Sanzhar Torekhanuly (75A) verlor gegen den starken Patrick Käppeler ebenfalls technisch überhöht. Im letzten Kampf des Abends (75B) wirkte zunächst Taisersdorfs Steffen Krämer etwas aktiver, doch Viktor Hubert ließ sich nicht beirren und legte seinen Gegner gekonnt auf die Schulter.

Unser Trainergespann Toni Oldak und Andreas Steinbach sowie Taisersdorfs Trainer Andreas Rinderle waren sich am Ende einig, dass es einfach super war, dass ihre Ringer nach über sechs Monaten endlich wieder die Gelegenheit hatten, unter Wettkampfbedingungen auf die Matte zu können.

Der nächste Heimkampf der RG Lahr findet am 10. Oktober um 20.00 Uhr in der Geroldseckerhalle in Lahr-Reichenbach statt. Gegner ist dann der KSV Tennenbronn. Nun heißt es feste die Daumen drücken, dass in den kommenden Wochen alle Kämpfe reibungslos verlaufen und Lahr, Taisersdorf, Tennenbronn und Urloffen II in der "Südbadenliga der Freundschaftskämpfe" Corona-frei bleiben und wir noch viele tolle Kämpfe sehen.